Leben die Eltern zusammen, stellt sich nicht die Frage, wer das Kindergeld bekommt. Da nach § 3 BKKG nur eine Person für ein Kind einen Kindergeldanspruch hat, werden die Kindergeldleistungen bei Alleinerziehenden bzw. getrennt lebenden Eltern in voller Höhe an den Elternteil erbracht, in dessen Haushalt das Kind aufgenommen wurde. Dies ist auch der Elternteil, der seine Unterhaltspflicht als Naturalunterhalt in Form von Kost und Logis erbringt.

Auswirkungen auf Kindesunterhalt

Der barunterhaltspflichtige Elternteil hat keinerlei Anspruch auf das Kindergeld. Allerdings wird vom Barunterhalt die Hälfte des Kindergeldes abgezogen und mindert die Unterhaltszahlung (§ 1612 b BGB). So ergeben sich auch die unterschiedlichen Beträge in der Düsseldorfer Tabelle, die für den Kindesunterhalt maßgeblich ist. Vom Tabellenbetrag ist das hälftige Kindergeld in Abzug zu bringen, womit sich der tatsächliche Zahlbetrag ergibt.